Kopieren verboten !!

Kopieren verboten !!

Kopieren verboten !!

Kopieren verboten !!

Krankenschwester Tatjana kontrolliert die Infusionen

Beim Spielen mit dem Puppenhaus verliert das Mädchen ihre Angst

Alljährlich kommt Santa Claus mit Geschenken in die Hämatologie

Mädchen: Meine Puppe ist lieb

 “Gemeinsam helfen auf den Fildern e.V.”

Humanitäre Hilfe für die Kinderklinik der

ukrainischen Filder-Partnerstadt Poltawa

Home
Kinderklinik

Die Hämatologie/Onkologie in der Kinderklinik Poltawa wurde nach der Reaktor-Katastrophe in Tschernobyl aufgebaut. Die mehr östlich gelegene Stadt Poltawa war zwar zunächst nicht direkt betroffen, weil beim Super-GAU der Wind die tödlichen Strahlen mehr in nördlicher Richtung wehte. Doch bei der Bekämpfung der Katastrophe wurden auch Brigaden, oft ohne wirksame Schutzkleidung, aus der Stadt und Region Poltawa am zerborstenen Reaktor eingesetzt.

 Niemand hatte den überlebenden Helfern und Einsatzkräften damals deutlich erklärt, dass werdende Väter und Mütter bei der Zeugung von Kindern die gefährlichen Atom- Strahlen übertragen und das Erbgut des Nachwuchses schädigen können. Zudem wurden auch zahlreiche Familien aus den verstrahlten Gebieten in die benachbarte Region Poltawa, die an den Oblast Kiew grenzt, umgesiedelt.

Das Ergebnis: Die Zahl der an Krebs, Anämie und Leukämie erkrankten Kinder stieg deutlich an. Zuerst hatten die Tumor- und Leukämie- Patienten sehr wenig Chancen auf Heilung. Erst als die behandelnden ukrainischen Ärzte ihren Kollegen vom Olgahospital in Stuttgart über die Schulter schauen konnten, und später in Kiew öfter von Spezialisten aus Mitteleuropa über die neuesten, modernen Behandlungs-Methoden informiert wurden, kletterte die Heilungsrate deutlich an.

Genau genommen erst dann, als die humanitäre Aktion “Gemeinsam helfen auf den Fildern” im Januar und Mai 1990 mit der Lieferung von speziellen Medikamenten und medizinischen Geräten begann. Da Staat und Stadt nicht genügend Arzneien liefern, hat “Gemeinsam helfen” die ursprünglich als Starthilfe geplante Hilfe, mit Unterstützung der Spender/innen, bis jetzt fortgesetzt.

Hämatologie
Humanitäre Suppenküche
Historie
Spenden
Kontakt
Impressum